..

Was ist zu tun

Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.

                                                           (Mt 5,4)

Allgemein

Bei einem Todesfall entscheiden immer die Angehörigen, oder ein letzter Wille des Verstorbenen, welche Art der Bestattung (Erd- oder Feuerbestattung, Seebestattung) durchzuführen ist. Ebenso welches Bestattungsunternehmen mit der Durchführung beauftragt werden soll. Üblicher Weise wird mit dem Bestatter vor Ort (für den Ort zuständig) Kontakt aufgenommen.

Da es aber durchaus sein kann, dass Sie einen besonderen Wunsch (den Bestatter betreffend) haben, freuen wir uns über ihr Vertrauen. Bevor Sie irgendwelche weiteren Schritte unternehmen, sollten Sie mit uns in Kontakt treten. Wir werden alles Weitere mit Ihnen Besprechen und gemeinsam abklären. Wir sind für sie täglich und rund um die Uhr erreichbar. Dies gilt auch für Sonn- und Feiertage. 

Unsere Telefonnummern: 07674 64284 oder 0664 40 15 500.

 

Für jeden Todesfall benötigen wir folgende Unterlagen: 

  • Geburtsurkunde der/des Verstorbenen (Taufschein wenn Geburtsdatum vor 1938)
  • Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis oder Heimatschein (nach 1938 ausgestellt)
  • Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Scheidungsurkunde mit Rechtskraftvermerk
  • Nachweis über einen akademischen Grad
  • Meldezettel der/des Verstorbenen (falls vorhanden)
  • Ein gutes Foto der/des Verstorbenen (muss kein Passbild sein)
  • Bekleidung komplett (keine Schuhe)
  • Eventuell Adressenliste für Partenversand
...